RYMDEN Wesseltoft – Berglund – Öström

RYMDEN beim Jazzfestival Esslingen

Württembergische Landesbühne Esslingen am 3.10.2019

Bugge Wesseltoft, piano, keys
Dan Berglund, bass
Magnus Öström, drums

Durch Raum und Zeit

Rymden („Raum“), ist ausdrücklich kein Versuch, der in vielen Genres so erfolgreichen Gruppe e.s.t. nachfolgen zu wollen. Dan Berglund am Bass und Magnus Öström an den Drums haben sich zehn Jahre Zeit gelassen, ein neues Trio zu formieren.

In Bugge Wesseltoft haben sie einen Komponisten und Pianisten gefunden, mit dem es möglich war, neue Wege zu beschreiten. Wesseltoft, der solo am Piano vor zwei Jahren beim Jazzfestival Esslingen zu hören war, ist ein sehr experimentierfreudiger Musiker. Sein Bestreben war es schon immer, den klassischen Jazz mit elektronischer Musik zu verschmelzen. Die Anfänge dazu waren in der Band zusammen mit Nils Petter Molvær zu finden. Mit seiner Synthese aus Live-Elektronik und den Mitteln des improvisierten Jazz hat er Generationen von jungen Musikern beeinflußt.

Mit Rymden heben diese drei ausgezeichneten Musiker nun ab in den intergalaktischen Raum, sind mit „The Odyssey“ anscheinend sicher unterwegs, mit „Rák – The Abyss“ am Abgrund, aber mit „Bergen“ wieder sicher gelandet… aber schon wieder auf den Weg… Ein sehr abwechslungsreicher Konzertabend, zu dem alle drei Musiker Kompositionen beigetragen haben, nachzuhören auf ihrem Album „Rymden – Reflections & Odysseys“.

Bugge Wesseltoft beim Jazzfestival Esslingen 2017
in der Stadtkirche St. Dionys Esslingen