The European Allstars feat. David Hazeltine

The European Allstars feat. David Hazeltine – Jazzkeller Esslingen im KOMMA 2021

David Hazeltine, Piano
Stephane Belmondo,
Trompete, Flügelhorn
Piero Odorici,
Tenorsaxophon
Aldo Zunino,
Bass
Bernd Reiter,
Schlagzeug

Esslingen, 12.6.2021

Bernd Reiter hat für diese Tournee wieder eine außergewöhnliche Band zusammengestellt: die European Allstars, für die er immer wieder ausgezeichnete Jazzmusiker findet.

Als Gast mit dabei war der New Yorker Top-Pianist David Hazeltine. Zuerst in Raum Chicago und Milwaukee tätig, mit Musikern wie Sonny Stitt, Pepper Adams, Charles McPherson, Al Cohn, Lou Donaldson, Eddie Harris überzeugte ihn schließlich Chet Baker, nach New York zu kommen. Seit dieser Zeit lebt und arbeitet er ständig in Big Apple.

Aus Frankreich kommt ein Star der dortigen Jazzszene: der Trompeter und Flügelhornist Stephane Belmondo, der vielfach ausgezeichnet wurde (2 x Les Victoires du Jazz, Prix Boris Vian, Prix Django Reinhardt…).

Der Saxophonist Piero Odorici aus Bologna lernte nach seiner klassischen Ausbildung sein Jazz-Handwerk bei Sal Nistico und Steve Grossman, zwei der größten Saxophonisten des modernen Jazz.

Aldo Zunino am Kontrabass ist ebenfalls ein italienischer Jazzmusiker, der seit den 1980er Jahren mit den meisten lokalen, aber auch internationalen Größen wie Benny Golson und Lee Konitz auftrat und in vielen Formationen anzutreffen ist.

Bernd Reiter schließlich, der umtriebige Schlagzeuger und Organisator aus Österreich, studierte an der Kunstuniversität Graz Schlagzeug und ist seitdem national und international mit seinem differenzierten Schlagzeugspiel zu hören. 2016 wurde er als Mitglied der Band von Patrick Bianco bei dem Album Cannonsoul mit dem Swiss Jazz Award ausgezeichnet.

Bei dieser Besetzung konnte nichts schief gehen, zumal sich die Musiker nicht nur musikalisch sehr gut verstanden. Corona bedingt wurde das Konzert nicht im Jazzkeller Esslingen durchgeführt, sondern Open-Air im „komma“ Esslingen.

Cedar Waltons ‚Simple Pleasure‘, ‚Martha’s Prize‘ und ‚Firm Roats‘ wurden meisterlich interpretiert, genauso wie einige Klassiker von Duke Ellington, Dizzy Gillespie und John Coltrane. Für die wunderbare Nummer ‘Meditation‘ von Antônio Carlos Jobim machten die Bläser kurz Pause und das ‚David Hazeltine Trio‘ ließ das begeisterte Publikum an diesem lauen Abend in Esslingen von fernen Welten träumen.

Ein Jazzabend, der keine Wünsche offen ließ. 

Portraits von  David Hazeltine

Portraits von Stephane Belmondo

Portraits von Piero Odorici

Portraits von Aldo Zunino

Portraits von Bernd Reiter