Linda Kyei Band – A Room With A View

Das neue Album der Linda Kyei Band – A Room With A View

Linda Kyei Band - A Room With A View

Fenster auf für frische Sounds

Linda Kyeis Texte zeugen von dem, was uns alle angeht: Beziehung, Selbstverortung, Schmerz und dessen Überwindung, Abschied, Neuanfang.

Zu Gehör kommt eine groovig-poppige, angejazzte, vielschichtige und inspirierte Produktion, die beim genauen Hinhören immer wieder kleine Überraschungen im Mix bietet. Über den oft tanzbaren Elektrobässen und elaborierten Keyboardsounds und -voicings schwebt die klare Stimme Lindas, Andrew Zbiks macht den Beat fest, Carsten Netz sorgt für Farbtupfer mit Flöte und Saxophon. Bisweilen greift die Sängerin zur Geige und steuert Riffs zum Stück bei. All das verwebt sich ganz wunderbar und selbstverständlich zu einem stimmig-musikalischem Ganzen. Den Stücken ist eine gewisse Relaxedheit zu eigen, selbst bei denen mit erhöhter Schlagzahl. 

Behind Your Eyes hat eine veritable Hookline, die durchaus radiotauglich ist. Das kann man als Aufforderung verstehen! Bei Spell Is Gone winkt der Phillysound der 70er aus der Ferne, Chase it Away versetzt mit der steady Bassline in leichte Trance, Turn Back Time versprüht eine gewisse Aufbruchsstimmung. Selbstermächtigung zum Thema hat das etwas schnellere My Life, Gonna Fly baut sich träumerisch über einer interessant synkopierten Bassfigur auf, während Hard Times wohl eher von der Überwindung dieser Zeiten berichtet, so positiv und lebendig klingt das Stück. Rise mit dem verhalten hymnischen Refrain ist der letzte Titel der CD.  

A Room With A View ist ein rundes und gut konzipiertes Album, dass leicht reinläuft und den Autor in einen schwebend-groovenden und gut gelaunten Zustand versetzt. Die Linda Kyei Band kann aber nicht nur Konserve, sondern bringt ihre Message auch überzeugend auf die Bühne. Schöne Aussichten aus Stuttgart!

Wolfgang Fricke